Oberpfalz TV

München/Weiden: Weidener Tüftler bei Landeswettbewerb von Jugend forscht

Schon seit 53 Jahren gibt es den Bundeswettbewerb von Jugend forscht. Bevor die Teilnehmer allerdings daran teilnehmen dürfen, müssen sie sich zunächst beim Regionalwettbewerb, wie auch beim Landeswettbewerb beweisen. Die jungen Forscher haben die Möglichkeit in den Bereichen Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik / Informatik, Physik und Technik mit ihren Projekten, Forschungen und Erfindungen anzutreten.

Der 17-jährige Weidener Stefan Eller vom Augustinus Gymnasium setzte sich schon im Regionalwettbewerb mit seiner Schlierphotographie durch. Mit diesem Verfahren kann man unsichtbares, wie zum Beispiel Dichtungsunterschiede, Strömungen und Temperaturunterschiede sichtbar machen. In der Praxis wird das, um Turbinen zu verbessern, schon bei der Deutschen Luft- und Raumfahrtgesellschaft verwendet. Nun kämpft er um den Sieg beim Landesentscheid. (rp)