Oberpfalz TV

Münchenreuth: Der „größte“ Faschingszug der Welt

Relativ gesehen, gibt es in Münchenreuth den größten Faschingszug der Welt – so heißt es zumindest auf der Website des veranstaltenden Schlüsselclubs. Und die Erklärung folgt prompt: Die 220 Einwohner würden es nämlich jedes Jahr schaffen, zwischen sieben- und zehntausend Besucher anzulocken. Nach diesem Maßstab müsste – so die Website – die Faschingshochburg Köln beim Rosenmontagsumzug zwischen 31 und 45 Millionen Besucher haben, um mithalten zu können.

Die Latte saß also wohl hoch bei den vielen Besuchern des diesjährigen Faschingszugs. Bereits zum 46. Mal wurde der Faschingzug der besonderen Art vom Schlüsselclub Münchenreuth organisiert.

Das Motto in diesem Jahr: „Ein Schluck ist genug, für gute Stimmung aufm Faschingszug“. Und die Stimmung war da! Genauso wie viele Besucher.

Dafür sorgten vor allem auch die vielen verschiedenen Motto-Wagen, die ausschließlich regionale Themen, insbesondere Waldsassener Themen, aufgegriffen haben. Da fuhren Schulkinder symbolisch über eine besonders buckelige Straße oder tanzten Faschingsnarren in einem Schilderwald mit Verkehrszeichen. Auch vor etwas unangenehmeren Themen wurde nicht zurückgeschreckt: Der Kanalverstopfung durch Feuchttücher. Alles wurde natürlich mit einem Augenzwinkern präsentiert. Na dann: „Micharath Helau!“

Der jüngste Teilnehmer bei dem Faschingszug in Münchenreuth war laut des Faschingspräsidenten Alexander Hübner übrigens drei Monate alt. Der wurde natürlich mitgeschoben und musste nicht laufen. Aber: „So laufe das eben bei uns“, erklärte Hübner lachend. Beim Faschingszug in Münchenreuth ist wohl irgendwie jeder mit dabei. (nh)