Weiden: Ein Schimmel für den guten Zweck

Auch in diesem Jahr ist die jahrzehntelange Tradition fortgesetzt worden: der Detag-Schimmel war wieder unterwegs, um Geld für soziale Zwecke zu sammeln. Das Prozedere ist einfach: die Schimmel AG besucht Rathäuser, Banken und Unternehmen und versucht, den Gaul zu versteigern. Auf diese Art und Weise kommen damit mehrere tausend Euro zusammen.

Für diejenigen, die sich unter der Maske des Schimmels befinden, eine anstrengende Angelegenheit. Das Versteigern begann nämlich um 8 Uhr in Weiherhammer und endete irgendwann am späteren Nachmittag in Weiden.

Am morgigen Faschingsdienstag wird die Aktion fortgesetzt. Die Verantwortlichen hoffen, dass bis morgen Nachmittag ein höherer vierstelliger Betrag für den guten Zweck gesammelt werden kann. (tb)