Oberpfalz TV

Nabburg: Neue Räume für neue Polizisten

Die Innere Sicherheit ist ein Kernthema der CSU – insbesondere für Innenminister Joachim Herrmann. Er ist der CSU-Spitzenkandidat der Bundestagswahl. Doch während er als möglicher Bundesinneminister sich dann um die Sicherheit Deutschlands kümmern soll, ging es bei seinem Besuch in der Region zunächst um die Sicherheit Bayerns – konkret um den Polizeinachwuchs.

Denn bei der VII. Abteilung der Bayerischen Bereitschaftspolizei Nabburg sind jetzt feierlich neue Dienstgebäude eingeweiht worden, die künftig von jungen Polizeianwärtern genutzt werden sollen. Als eine wertvolle Investition in die Innere Sicherheit – so bezeichnet der Innenminister die Neubauten. Sie bieten Platz für ein neues Ausbildungsseminar.

Konkret sind zwei Wohn- und ein Büro- und Lehrsaalgebäude gebaut worden, diese sollen ab Herbst kommenden Jahres von einem weiteren Ausbildungsseminar genutzt werden. Damit erhöht sich die Anzahl der Ausbildungsseminare am Standort Nabburg auf vier. Der Ausbau sei wichtig für die Polizei und gut für den Standort Nabburg – so Herrmann. Denn die Herausforderungen für die Polizei wachsen.

Die neuen Herausforderungen haben auch Einfluss auf die Ausbildung bei der Bereitschaftspolizei. Denn sie orientiere sich immer auch an den aktuellen Geschehnissen, betonte der Leitende Polizeidirektor Josef Strobl. Man achte sehr darauf, dass die Ausbildung auf dem neuesten Stand ist. (nh)