Nabburg: Oberpfälzer Weltwasserwoche

Wasser ist lebensnotwendig – und eine begrenzte Ressource. Darauf will die Oberpfälzer Weltwasserwoche aufmerksam machen, die heute im Freilandmuseum Neusath-Perschen eröffnet wurde. Organisiert wird sie von den Wasserwirtschaftsämtern Weiden und Regensburg, dem Freilandmuseum und dem Landratsamt Schwandorf.

In der kommenden Woche werden mehr als 2000 Viertklässler aus der ganzen Oberpfalz kommen, um über das Wasser zu lernen – mit allen Sinnen. 18 verschiedene Stationen gibt es, und alle werden von Vereinen und Institutionen betreut, die in irgendeiner Weise mit Wasser zu tun haben – vom Wasserwirtschaftsamt über den Bund Naturschutz bis zum Kneipp-Verein. Dabei erfahren sie, wie Wasser früher genutzt wurde, wie Wasser heilend wirken kann, aber auch, wie Wasser zur Gefahr wird.

Viele Mitmachaktionen und Möglichkeiten zum Ausprobieren zeichnen die Weltwasserwoche aus – so wird den Schülern spielerisch nähergebracht, dass Wasser eine Ressource ist, die es zu schützen gilt. (jl)