Nabburg: Stadtrundgang mit Axel Bartelt

Lob für Nabburg auch bei Regen. Das hat es vom Regierungspräsident Axel Bartelt bei seinem Besuch gegeben. Zusammen mit dem zweiten Bürgermeister Kurt Koppmann ging es quer durch die Stadt.

Bartelt hätte zwar vereinzelt Leerstände entdeckt, jedoch habe die Altstadtsanierung viel gebracht. An die Eigentümer appelliert er, alle Möglichkeiten zu nutzen, um das schöne Bild der Stadt noch schöner zu machen. Intern besprachen die Politiker rund eineinhalb Stunden die Mobilfunkversorgung in Guteneck und Altendorf und den Dauerbrenner Bahnübergang in Nabburg.
Seit Jahrzehnten laufen hier die Planungen, den schienengleichen Bahnübergang zu beseitigen. Dafür braucht es eine Innerortsumgehung und eine neue Naabbrücke. Die dazugehörige Planfeststellung verzögere sich jedoch immer wieder. Grund hierfür sind noch benötigte Gutachten.

Für Bartelt hätte das Thema oberste Priorität. Die Regierung sei es den Bürgern schuldig, dass das Verfahren möglichst rasch abgeschlossen werde und das Ergebnis insgesamt zu einer Befriedung in Nabburg führe. Bis September sollten die noch ausstehenden Gutachten vorliegen und in den Plan eingearbeitet werden.

(sh/Videoreporter: Ingrid Probst)