Neumarkt: Mädchen für Technik-Camp

Fräsen, löten oder bohren: Mädchen können das genauso gut wie Jungs. Und genau das soll das „Mädchen für Technik-Camp“ zeigen.

Zehn Schülerinnen im Alter zwischen zwölf und vierzehn Jahren schnupperten fünf Tage lang in Neumarkt in technische Berufe – und merkten: Das macht Spaß. Bei der DEHN und SÖHNE GmbH durften die Jugendlichen eigene Werkstücke erstellen und mussten dafür fleißig bohren und löten. Schon seit 2002 haben bayernweit bisher rund 3500 Schülerinnen bei den Technik-Camps mitgemacht.

Die Aktion hat das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V. und der bayerische Metall und Elektro-Arbeitgeber initiiert. Bisher ist der Frauenanteil in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie bei rund 25 Prozent. Mit dem Projekt soll diese Zahl steigen.

(sh/ Videoreporter: Alfred Brönner)