Oberpfalz TV

Neunburg v. W.: In 45 Cent um die Welt – Sonderbriefmarke übergeben

Was haben eine Serie über Tierkinder, die Ottifanten von Otto Waalkes und Neunburg vorm Wald gemeinsam? Sie sind alle sind seit dem 1. März als Sonderpostwertzeichen, sprich als Briefmarken, erhältlich. Besonders groß darüber ist die Freude in Neunburg vorm Wald. Die Stadt im Landkreis Schwandorf wird in diesem Jahr 1000 Jahre alt. Und die kleine Briefmarke soll als Werbeträger um die Welt gehen.

Auf der Sonderbriefmarke von Neunburg vorm Wald ist eine historische Stadtansicht um 1720 zu sehen. Die Farben der Briefmarke orientieren sich an den Stadtfarben.

Entstanden ist die Idee vor einigen Jahren. Mit Hilfe des Bundestagsabgeordneten Karl Holmeier konnten sie dann auch umgesetzt werden. Denn offizielle Sondermarke gibt nur das Bundesfinanzministerium heraus. Über Vorschläge berät dort dann unter anderem der Programmbeirat. Karl Holmeier sitzt in dieser Gremium, dass unter 173 Anträgen neun auswählte, darunter eben Neunburg vorm Wald.

Die Briefmarke ist aber nicht nur ein Wertzeichen, sondern auch ein Werbeträger für die Stadt Neunburg vorm Wald. Sie wird in den kommenden Wochen und Monaten die Stadt weltweit bekannt machen – als wohl kleinster Botschafter Neunburgs.

Erhältlich ist die Sonderbriefmarke mit dem Wert von 45 Cent in allen Verkaufsstellen der Deutschen Post AG. (kh)