Neunburg v. Wald: „Wir haben das Ohr am Bürger!“

Im Oktober stehen die Landtags- und Bezirkstagswahlen an. Die Parteien ringen um die Sitze im bayerischen Landtag, ringen um die Stimmen der Wähler. So auch die Freien Wähler beim Neujahrsempfang des Bezirksverbands Oberpfalz. Dieses Mal in Neunburg vorm Wald. Und eines machten die Vertreter der Ortsverbände dort deutlich: Sie wollen 2018 als Jahr der Offensiven nutzen.

Die Freien Wähler seien stark, so die Bezirksvorsitzende der Freien Wähler Oberpfalz Tanja Schwaiger. Mit dem geplanten Volksbegehren gegen die Straßenausbaubeitragssatzung, kurz Strabs, seien die Freien Wähler gut ins Jahr 2018 gestartet. Man hätte damit den Nerv der Zeit getroffen. Solange nicht klar sei, was die CSU-Fraktion in Sachen Strabs unternimmt, würden die Freien Wähler die Vorbereitungen für das Volksbegehren weiterhin durchziehen.

Die Freien Wähler wollen laut Tanja Schwaiger auch die Familie mehr in den Mittelpunkt rücken. So sei noch einiges in Sachen kostenfreie Kinderbetreuung sowie Pflege von Angehörigen zu tun. Und auch beim Thema Digitalisierung und Breitbandausbau befinde sich Deutschland am viertletzten Platz.

Die Freien Wähler zeigten sich beim Neujahrsempfang positiv gestimmt. Seit 2008 sind sie im Landtag vertreten und seit 60 Jahren eine große Kraft auf kommunaler Ebene. (sd)