Neunburg vorm Wald: Berufswettbewerb der deutschen Landjugend

Überzeugen in Theorie und Praxis. Das ist heute beim Berufswettbewerb der deutschen Landjugend auf dem Programm gestanden. Deutschlandweit messen sich dabei Schüler in den Sparten Land-, Forst, Haus- und Tierwirtschaft und Weinbau.

So auch im Beruflichen Schulzentrum Oskar-von-Miller in Neunburg vorm Wald. Hier haben sich heute 65 junge Frauen und Männer aus den Landkreisen Schwandorf und Cham und aus den Städten Neumarkt und Amberg beim Kreisentscheid Landwirtschaft beteiligt. Dieses Jahr steht der Wettbewerb unter dem Motto „Grüne Berufe landgemacht – Qualität – Vertrauen – Zukunft“. Die Schüler müssen dabei eine gute Allgemeinbildung, sichere theoretische Kenntnisse, praktisches Können und Kommunikationsfähigkeiten beweisen, so Josef Wittmann, Geschäftsführer des Kreisverbandes Schwandorf. Die besten Teilnehmer qualifizieren sich für den Wettbewerb auf Bezirksebene.

Auch beispielsweise im Staatlichen Berufsschulzentrum Neustadt an der Waldnaab haben sich heute die Schüler dem Wettbewerb gestellt. Hier in den Kategorien Land- und Hauswirtschaft.

(bg / Videoreporterin: Ingrid Probst)