Neunburg vorm Wald: Gesunder Boden – Gesunde Lebensmittel

Am 3. Bodentag in Neunburg vorm Wald ist es heute bis in den späten Nachmittag um wichtige Themen rund um die Landwirtschaft gegangen. Sprich: Um die richtige Behandlung des Bodens.

Nur ein gesunder Boden könne auch gesunde Lebensmittel erzeugen, so Franz Rösl von der Interessengemeinschaft „Gesunder Boden“. Je gesunder der Boden sei, desto höher sei auch die Qualität der Lebensmittel und desto höher sei auch die Wasseraufnahmefähigkeit des Bodens. Das wiederum hänge vom Humusgehalt des Bodens ab.

Das Problem, das es häufig noch gebe, sei, dass in der Landwirtschaft teilweise übermäßig chemische Mittel und Dünger zum Einsatz kommen, die einen Humusabbau zur Folge hätten. Das Ziel der IG „Gesunder Boden“ sei deshalb darüber aufzuklären, wie Nährstoffverluste vermieden werden können und wie beispielsweise die Bodenbiologie gefördert werden kann.

Im Oktober ist die IG für ihr Engagement mit dem Umweltpreis der Stadt Regensburg ausgezeichnet worden. (tb)