Oberpfalz TV

Neunburg vorm Wald: Milchpreis bleibt instabil

„Die Milchproduktion im Spannungsfeld zwischen Politik, Markt und gesellschaftlicher Akzeptanz“ – so lautete das Motto des 5. Oberpfälzer Milchviehtags in Neunburg vorm Wald. Zwei Jahre nach der Milchkrise ist das Thema Milchpreis nach wie vor aktuell.

Der Milchpreis habe sich zwar erholt, so Landwirtschaftsminister Helmut Brunner, doch der Markt reagiere sehr sensibel auf Veränderungen. So habe die Produktion wieder zugenommen. Es bestehe also schon die Gefahr, dass die Milchpreise wieder das Bröckeln anfangen.

Geschlossenheit forderte der Politiker hinsichtlich der vier großen Discounter, die immer wieder mal neue Forderungen aufstellten. Im Kampf um größere Marktchancen dürfe man sich nicht auseinanderdividieren lassen.

Positiv wurde bewertet, dass der Trend zu regionalen Produkten anhalten. Hier sehe man auch in Zukunft Chancen, dass die Milchbauern auch leistungsgerecht bezahlt würden. (eg)