Neunburg vorm Wald: Seniorenwohnanlage „Am Ufertal“ in Planung

Selbstständig, aber nicht allein: Um altersgerechtes Wohnen in Neunburg vorm Wald zu ermöglichen, steht das Projekt „Am Ufertal“ in den Startlöchern.

Was tun, wenn man im Alter noch zu fit fürs Pflegeheim ist, aber das große Haus mit Garten zur Last wird? Für solche Senioren gibt es nun in Neunburg vorm Wald ein Projekt: Die Baugenossenschaft 9Bürger will eine Wohnanlage für Senioren errichten. Die Idee dahinter: Menschen ab 60 sollen dort gemeinschaftlich, aber selbstbestimmt leben können.

An der Ufertalstraße soll die Wohnanlage entstehen. 19 barrierefreie Wohnungen, auf ein selbstbestimmtes Leben im Alter ausgelegt, sind in Planung. In der Stadt habe es schon lange einen Bürgerdialog gegeben, um herauszufinden, was für ein Bedarf für altersgerechtes Wohnen vorhanden ist, erzählt Markus Sowa-Deml. Er ist einer der drei Vorstände der für das Projekt gegründeten Baugenossenschaft 9Bürger.

Eine Genossenschaft sei die ideale Form zwischen Eigentum und Miete und für dieses Projekt besonders geeignet, waren sich alle Beteiligten einig.

Oberpfälzer Heimat: Seniorenwohnen "Am Ufertal" in Planung

Der Standort ist bewusst gewählt: Altstadt, Supermarkt und die Schwarzachtalhalle sind quasi gleich nebenan. Das Grundstück hat die Stadt Neunburg vorm Wald im Erbbaurecht zur Verfügung gestellt.

Selbstständig aber nicht allein, so lautet quasi das Motto der Einrichtung. Es soll unter anderem auch Gemeinschaftsräume und Gästezimmer für Besuch geben. Die Größe der Wohnungen reicht von 35 bis 76 Quadratmeter. Der Bebauungsplan ist vom Stadtrat genehmigt, im Juni 2021 soll der Bau beginnen. Die Bauträger rechnen mit einem Bezug im Sommer 2022.

Corona hat es der Genossenschaft in diesem Jahr schwer gemacht, so richtig die Werbetrommel für ihr Projekt zu rühren. Trotzdem sind bereits elf der 19 Wohnungen vergeben. Vorverträge können ab sofort abgeschlossen werden. Mehr Infos für Interessenten gibt es unter 9buerger.de

(az)