Oberpfalz TV

Neusath: Mobil im Museum

Smartphone in die Hand, Tunnelblick an. So sieht man heutzutage oftmals Menschen durch die Straßen laufen. Im Oberpfälzer Freilandmuseum in Neusath-Perschen sind es derzeit Schüler des Mittelstufentheaters des Gymnasiums Nabburg, die mit Smartphone oder Tablet durch das Museum laufen. Allerdings nicht blind für ihre Umwelt, sondern – ganz im Gegenteil – mit Blick für das Besondere. Und das aus einem guten Grund: sie drehen mit verschiedenen mobilen Endgeräten Kurzfilme über das Leben in der Oberpfalz vor 100 Jahren.

Das Projekt, das dahinter steckt, nennt sich „mobil im Museum“. Der Workshop für die Schüler der 6. bis 10. Klasse dauert drei Tage. Ziel ist, die Kulturarbeit jenseits der Metropolen zu fördern.
„mobil im Museum“ ist ein Förderprogramm des JFF, dem Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis, in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Jugendring, der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern und der Bayerischen Sparkassenstiftung. Das Oberpfälzer Freilandmuseum in Neusath-Perschen erhielt als eines von 14 Museen in Bayern den Zuschlag.
(ab)