Neustadt a.d.Waldnaab: Bundesverdienstmedaille für Herbert Putzer

Eigentlich ist er gelernter Schreiner aus Grub bei Moosbach im Landkreis Neustadt an der Waldnaab – aber seine Passion hat er im Rettungsdienst gefunden. Die Rede ist von Herbert Putzer. Seit 1970, also seit fünfzig Jahren, hat er sich dem Rettungsdienst sowohl ehrenamtlich als auch hauptamtlich verschrieben. Und genau für diese Verdienste hat er jetzt die Bundesverdienstmedaille überreicht bekommen.

Er selbst dachte, es wäre ein Faschingsscherz und er habe es nicht verdient. Doch die Ehrengäste bei der Verleihung sind sich sicher: Er habe es verdient, denn er habe großes geleistet. Er hat die Helfer vor Ort ins Leben gerufen. Professionelle ehrenamtliche Ersthelfer, die schneller als der Rettungsdienst bei einem Notfall sein können. Er ist auch Gründungsmitglied der Kinderkrebshilfe in der Region. Und er hat es geschafft sowohl Feuerwehr als auch BRK unter einem Dach, der Integrierten Leitstelle, zu vereinen.

Für Herbert Putzer sei nicht immer alles einfach gewesen, doch zusammen habe man es geschafft. In seinem Leben hätte er nichts ändern wollen. Er habe einfach nur das gemacht, zudem er berufen war. Seine bisherige Arbeit beschreibt er so: Er hat auf vielen Hochzeiten getanzt – doch auf jeder tanzte er gerne.

(sh)