Oberpfalz TV

Neustadt a.d. Waldnaab: Direktversand von EU-Kartenführerscheinen

„Direktversand von EU-Kartenführerscheinen“ – so heißt ein neuer Service des Landkreises Neustadt a.d. Waldnaab, der ab 1. Januar funktioniert.

Damit können künftig zusätzliche Behördengänge und Wartezeiten vermieden werden. Gegen eine geringe Gebühr wird dabei der neue EU-Kartenführerschein direkt von der Bundesdruckerei mit einem Anschreiben in den Briefkasten eingeworfen. Falls dieser Service nicht gewünscht wird, kann dem Direktversand bei der Antragstellung widersprochen werden. Bereits bei Beantragung des neuen Kartenführerscheines wird der alte Führerschein entwertet bzw. es wird ein Ungültigkeitsvermerk angebracht.

Zu beachten ist, dass EU-Kartenführerscheine nur versandt werden können, wenn die betreffende Fahrerlaubnisklasse bereits erteilt wurde. Dies ist der Fall beim begleitenden Fahren „BF 17“ durch den Ersatz der Prüfungsbescheinigung durch Aushändigung des Kartenführerscheins mit Vollendung des 18. Lebensjahres, beim Umtausch von Alt-Dokumenten wie Papierführerscheinen und alten unbefristeten Kartenführerscheinen sowie Ersatzausstellungen (Verlust, Diebstahl, Änderung von Auflagen) und Verlängerungen von Lkw- oder Busfahrerlaubnisse innerhalb der Gültigkeit.

Als Ansprechpartner für Fragen stehen die Führerscheinstellen des Landratsamtes unter jhammer@neustadt.de zur Verfügung.
(Quelle: Landratsamt Neustadt a.d. Waldnaab)