Neustadt/WN: Einer der dynamischsten Landkreise Deutschlands

Der Landkreis Neustadt an der Waldnaab gilt als einer der dynamischsten Landkreise Deutschlands. Das zeigt das Regionalranking des Instituts der deutschen Wirtschaft. Es bewertet in seiner Vierteljahresschrift zur empirischen Wirtschaftsforschung ländlcihe Regionen. Bundesweit landet der Landkreis Neustadt an der Waldnaab dabei auf Platz 2 der dynamischsten ländlichen Regionen.

Diese Top-Bewertung für unseren Landkreis unterstreicht sehr eindrucksvoll die Botschaft, die wir ja auch mit unserer „Denk mal NEW-Kampagne“ konsequent vertreten und verbreiten: Das „neue“, also das „NEW-Landleben“ bietet mindestens genau so gute und vielfältige Karriere- und Erfolgschancen wie die Großstadt – garniert mit einer großen Portion an Zufriedenheit, persönlichem Glück und unschlagbarer Lebensqualität.

(Andreas Meier, Landrat Neustadt an der Waldnaab)

146 der 401 Landkreise und kreisfreien Städten in Deutschland gelten als ländlich. Als „ländlich“ werden Regionen der Veröffentlichung zufolge dann betitelt, wenn die Einwohnerdichte unterhalb eines Schwellenwertes von 139 Einwohnern pro Quadratkilometer liegt. Im Landkreis Neustadt an der Waldnaab sind es 67 Einwohner, damit ist NEW die ländlichste Region Bayerns.

Die Forscher untersuchten die einzelnen Regionen auf den Analyseebenen Standort, Erfolg und Benchmarks. So sollen besonders Strukturfaktoren und regionalpolitische Entscheidungen der letzten Jahre sichtbar gemacht werden und eine Basis für eine Evaluation entstehen. Als Erfolgsfaktoren wurden die Themenbereiche Lebensqualität, Wirtschaftsstruktur und Arbeitsmarkt identifiziert, welche zur möglichst realitätsnahen Beurteilung in ihrer Bewertung wie folgt gewichtet wurden:

Lebensqualität 49%

Wirtschaftsstruktur 35%

Faktoren des Arbeitsmarktes 16%

Die Studie unterscheidet bei der Erfolgseinschätzung zwischen Niveau und Dynamik: Das Niveau deutet auf den aktuell betrachteten Ausgangswert hin, während die Dynamik angibt, wie auf- oder absteigend eine Region ist. Beide Perspektiven bedingen sich nicht zwangsläufig gegenseitig, denn bundesweit befinden sich Regionen, die vom Niveau her sowohl niedrig, als auch sehr hoch liegen, gleichermaßen im hohen oder umgekehrt im niedrigen Dynamikbereich. Das zeigt, dass trotz einer schwächeren Ausgangsbasis in den letzten Jahren vielerorts positive Kräfte freigesetzt werden konnten.

Stellt man einen Niveau-Dynamik-Vergleich an, lassen sich Absteiger, Aufsteiger, Underperformer und Outperformer unterscheiden. Der Landkreis Neustadt an der Waldnaab zählt zu den Outperformern. Insgesamt gibt es 134 davon, die überwiegend in Bayern, weiten Teilen Baden-Württembergs und in Metropolregionen wie Hamburg oder Berlin zu finden sind. In der bundesweiten Gesamtwertung der aufsteigenden Regionen landet der Landkreis Neustadt an der Waldnaab auf Platz 8. In der Wertung für die aufsteigenden ländlichen Regionen sogar auf Platz 2 hinter dem Landkreis Teltow-Fläming. Der Landkreis Tirschenreuth belegt hier mit dem 10. Platz ebenfalls eine hervorragende Platzierung.

Dynamikranking der ländlichen Regionen:

1. Teltow-Fläming
2. Neustadt an der Waldnaab
3. Tirschenreuth
4. Steinburg
5. Dahme-Spreewald
6. Kulmbach
7. Biberach
8. Oberallgäu
9. Wesermarsch
10. Oberhavel

Dynamikranking der Regionen gesamt:

1. Mainz-Bingen
2. Suhl
3. München
4. Teltow-Fläming
5. Coburg
6. Mettmann
7. Düsseldorf
8. Neustadt an der Waldnaab
9. Hochtaunuskreis
10. Tirschenreuth

 

(vl)