Oberpfalz TV

Weiden: Flächenbrand auf Bundeswehrübungsplatz

Am Freitagmittag wurden mehrere Einsatzkräfte zu einem ausgedehnten Waldbrand im Truppenübungsplatz Brandweiher bei Weiden alarmiert. Ein am Straßenrand der Schotterstraße anfangender Kleinbrand wurde durch den Wind in den Wald getrieben und breitete sich dort rasant schnell aus. Zu Anfang des Einsatzes hatten die Einsatzkräfte unter der Einsatzleitung vom Parksteiner Kommandanten Tobias Plößner das Feuer nicht unter Kontrolle. Immer wieder wurde es durch den Wind in den dichten Baumgruppen angefacht. Auch die Wasserzufuhr bereitete den Feuerwehren starke Probleme, da es keine direkte Wasserzufuhr gab und ein Pendelverkehr eingerichtet werden musste. Auch Landwirte kamen mit ihren Fässern zum Einsatz. Nach über einer Stunde konnte man dann endlich die größten Flammenherde ablöschen. Derweilen waren mehr als 150 Einsatzkräfte an Feuerwehr und Rettungsdienst vor Ort. Die Fläche die die Einsatzkräfte zu bekämpfen hatten waren ca. 10000qm, so Kreisbrandinspektor Ulrich Kraus. Die Bekämpfung der noch vorhandenen Glutnester wird sich wahrscheinlich noch mehrere Stunden hinziehen.