Neustadt/WN: Flächenbrand bei Kreisbrandinspektion

Gleich dreifach Abschied nehmen hieß es gestern Abend in Neustadt an der Waldnaab. Sowohl die beiden Kreisbrandinspektoren Ulrich Kraus und Hans Rewitzer als auch der langjährige Kreisbrandrat Richard Meier wurden verabschiedet und geehrt. Richard Meier übte 18 Jahre das Amt des Kreisbrandrates aus, feiert dieses Jahr zudem sein 40-jähriges Dienstjubiläum.

„Eine Ära geht zu Ende“, kommentierte Neustadts Landrat Andreas Meier den Festakt. Er kenne alle Drei schon seit vielen Jahren, denn auch er ist als Feuerwehrmann aktiv. Doch er verabschiedete die Führungsriege nicht nur, sondern ehrte sie auch. Ulrich Kraus und Hans Rewitzer bekamen eine Urkunde und wurden zum Ehrenkreisbrandinspektor ernannt. Richard Meier bekam den Titel Ehrenkreisbrandrat verliehen. Zudem überreichte Andreas Meier ihm das goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen für 40 Jahre aktive Zeit.

Dass die komplette Führungsriege der Kreisbrandinspektion ihren Posten abgibt ist nicht in einem Streit oder ähnlichem begründet. Grund für den Führungswechsel ist die Übergabe an eine neue, jüngere Generation. Richard Meier hatte laut eigenen Angaben bereits bei der letzten Wahl signalisiert, 2018 nicht mehr für das Amt des Kreisbrandrates anzutreten. Und auch Ulrich Kraus und Hans Rewitzer haben sich entschieden, das Ruder an eine jüngere Generation zu übergeben. Auch ihre Positionen seien immer nur „Ämter auf Zeit“.

Ab dem 1. Juni wird es dann eine neue Führungsmannschaft der Kreisbrandinspektion Neustadt geben. Am 7. Juni wird die offizielle Amtseinführung stattfinden.

(ms)