Neustadt/WN: Frisur & Familienpolitik

Während bei Haare und Kosmetik Armin Sengenberger die Haare geschnitten werden, läuft ganz nebenbei Familienpolitik in ihrer besten Form. Das jedenfalls bestätigte der Freistaat Bayern dem Friseur aus Neustadt an der Waldnaab. Denn Armin Sengenberger und sein Team haben erfolgreich an dem Wettbewerb „Erfolgreich.Familienfreundlich“ teilgenommen und gehören nun zu Bayerns familienfreundlichsten Unternehmen.

In der Urteilsbegründung von Arbeits- und Familienministerin Kerstin Schreyer heißt es:

 

„Damit sich Beruf und Familie gut miteinander vereinbaren lassen, ist
eine zuverlässige Kinderbetreuung unerlässlich. Diese haben wir in
Bayern in den letzten Jahren massiv ausgebaut. Das alleine reicht
nicht aber nicht. Auch die Unternehmen sind in der Pflicht, eine
familienfreundliche Arbeitswelt zu ermöglichen. Wie dies gelingt,
zeigen die Preisträger unseres Unternehmenspreises „Erfolgreich.
Familienfreundlich“, wie Armin Sengenberger – Haare und Kosmetik.
Sie sind Vorbilder, die hoffentlich viele Nachahmer finden.“

Im Arbeitsalltag bedeutet diese Auszeichnung für die Mitarbeiter folgendes: Hochflexible Arbeitszeiten. Beispielsweise können Vollzeitkräfte zusätzlich zu einem freien Tag in der Woche noch einen kurzen Tag in der Woche machen, um früher bei ihren Familien sein zu können. Außerdem gibt es immer wieder Ausflüge des Teams, wo auch die Kinder gerne mitkommen können. Die Beschäftigten erhalten auch finanzielle Unterstützung von ihrem Arbeitgeber durch Geburtsbeihilfe oder Kindergartenzuschuss. (eg)