Neustadt/WN: Landkreis dankt Unternehmen bei Wirtschaftsempfang

Neustadts Landrat Andreas Meier sprach von einem Experiment, von einem Testballon den man steigen lasse. Gesagt hat er das bei seiner Eröffnungsrede des 1. Wirtschaftsempfangs des Landkreises Neustadt an der Waldnaab.

Man wolle diesen Abend ganz bewusst dazu nutzen, um Danke zu sagen. Danke an die, die maßgeblichen Anteil daran haben, dass es dem Landkreis Neustadt an der Waldnaab so gut gehe wie im Moment: Die Unternehmer. Im Landkreis Neustadt an der Waldnaab herrsche mit einer Arbeitslosenquote um um die 2,5% Vollbeschäftigung und das sei, laut Landrat Andreas Meier, zu großen Teilen eben der Verdienst von Industrie und Unternehmen und nicht nur der Politik. Die Unternehmer standen aber auch noch in anderer Hinsicht an diesem Abend im Mittelpunkt: Sie haben in den vergangenen Wochen nämlich an einer Unternehmensbefragung teilgenommen, deren Ergebnisse auf dem Wirtschaftsempfang erstmals präsentiert wurden.

Durchgeführt wurde diese von der GEFAK, der Gesellschaft für angewandte Kommunalforschung aus Marburg. 1027 Unternehmen wurden angeschrieben, 20% nahmen schriftlich oder online an der Umfrage teil. Hauptinhalte des Fragebogens waren die Beurteilung des Betriebsstandortes, die Entwicklung des Betriebes, Mobilität, Flächenbedarf, Netzwerkkooperationen, Digitalisierung, Fachkräftebedarf, Breitbandzugang und Anforderungen an die Wirtschaftsförderung.

Eine wichtige Erkenntnis der Umfrage: In Neustadt herrscht trotz Vollbeschäftigung aus Sicht der Unternehmen Fachkräftemangel. Hier habe die Region nochmal Potenzial nach oben. In Sachen Fachkräftegewinnung muss also angesetzt werden. Zudem sein ein relativ Hoher künftiger Bedarf an Gewerbeflächen vorhanden. Dieser sollte für den Landkreis stand jetzt jedoch ohne größere Probleme zu bewältigen sein. Auch ein wichtiges, wenn nicht aus Sicht des Landkreises sogar das wichtigste Ergebnis der Umfrage: Die Standortzufriedenheit. Hier schneidet Neustadt an der Waldnaab mit einem Wert von 2,22 nur marginal schlechter ab als die Landeshauptstadt München. Landrat Andreas Meier zeigte sich mit den Ergebnissen hochzufrieden. Die Unternehmensbefragung habe dem Landkreis und der Wirtschaftsförderung viele wichtige Erkenntnisse geliefert, anhand derer man den Landkreis Neustadt an der Waldnaab wirtschaftlich weiter nach vorne bringen kann.

Sowohl für die Unternehmensbefragung, als auch den Wirtschaftsempfang selbst ist eine Neuauflage fest eingeplant.

(ac)