Neustadt/WN: Neuer Defibrillator für Herzgruppe

Die Herzgruppe in Neustadt an der Waldnaab kümmert sich seit nunmehr 30 Jahren um die Nachsorge von Herz-Patienten. Die Gruppe ist ein regelmäßiges Treffen für Menschen, die unter ärztlicher Aufsicht stehen, weil sie Probleme am oder mit dem Herzen haben. Sie sollen dort Bewegungstherapie, Entspannungsübungen und Gruppengespräche bekommen, um besser mit ihren koronaren Problemen leben zu können.

Gegründet wurde sie im Jahr 1987 von der vhs und steht nach wie vor unter der Leitung der vhs Weiden/Neustadt. Die hat jetzt von den Stadtwerken Weiden eine Spende bekommen – und zwar in Form eines Defibrillators. Vorstand Johann Riedl bedankte sich bei der Gruppe für ihr außergewöhnliches Engagement und betonte aber auch, dass er hoffe, dass der Defibrillator niemals zum Einsatz kommen müsse.

Medizinisch betreut wird die Herzgruppe aktuell von Dr. med. Karl Schmid und vertretungsweise auch von Dr. med. Thomas Stoll. Eine Teilnahme an den Gruppenstunden ist nur nach ärztlicher Verordnung möglich. (eg)