Neustadt/WN: Spielplan für die Burgfestspiele 2020 vorgestellt

Das Landestheater Oberpfalz wird 10 Jahre alt – das soll im Jubiläumsjahr 2020 gefeiert werden. Sowohl mit einem umfangreichen Spielplan und besonderen Theaterstücken als auch mit Einblicken hinter die Kulissen des LTO. In Neustadt an der Waldnaab wurde heute das neue Programm für Januar bis August 2020 vorgestellt.

Das Spieljahr beginnt mit dem humorvollen und zugleich anspruchsvollen Stück „Willkommen bei den Hartmanns“ im Februar. Im Mai wird dann „Schikaneder – Sommer der Gaukler“ die Burgfestspiele eröffnen: urspünglich eine Auftragsarbeit für das Landestheater Niederbayern, die das Theater an sich feiert. Neben dem Singspiel „Im Weissen Rössl“ und dem vom jugendlichen Ensemble interpretierten „Sturm und Drang“ soll es auch zwei Familienstücke geben: „Ronja Räubertochter“ für Kinder ab sechs und „Schweinchen Babe“ für Kinder ab vier Jahren.

Fünf Stücke werden aus der alten Spielzeit wieder aufgenommen: Das Stück „Resl Unser“, das Ein-Damen-Stück „Die Kellnerin Anni“, das Volksstück „Kohlhiesels Töchter“, das Schauspiel „Die Weiße Rose“ und das musikalische Drama „Amadeus“.

Neben dem Spielbetrieb soll es im Jubiläumsjahr auch Einblicke hinter die Kulissen des LTO geben. Vor den neuen Stücken sind zum Beispiel Themenabende mit Regisseur und Schauspielern geplant. Auch der Theaterchor und die Theaterpädagogik stellen sich im Laufe des Jahres vor und am 9. Mai 2020 wird es einen Theatertag mit Jubiläumsfeier auf der Burg Leuchtenberg geben.

Mit Blick in die Zukunft will sich das LTO breiter aufstellen und die Professionalisierung voran treiben. So wird zum Beispiel das Kernensemble um zwei Profischauspieler erweitert. Nicht zuletzt auch, um weiterhin auf staatliche Förderungen bauen zu können. Außerdem ist das LTO weiterhin auf der Suche nach geeigneten Spielstätten in der Region.

Karten für die Stücke des neuen Spielplans wird es ab Montag, den 9. Dezember geben. Ein Hinweis für alle Interessierten: im gedruckten Programmflyer stehen drei Vorstellungen, die nicht stattfinden können: Die am12. und 13. März sowie am 12. Juni. Für den aktuellen Stand und alle korrekten Vorstellungstermine schauen Sie am Besten ins Internet unter www.landestheater-oberpfalz.de.

(az)