Oberpfalz TV

Neustadt/WN: Kreisausschuss lehnt Zuschuss für Zoigl-Skulpturen ab

95.000 Einwohner, 38 Kommunen. Das sind die Eckdaten des Landkreises Neustadt an der Waldnaab. Es liegt auf der Hand, dass hier immer wieder viele Entscheidungen getroffen werden müssen. Ein paar davon sind gestern in der Kreisausschusssitzung im Landratsamt in Neustadt gefallen. Alles in allem war es eine recht harmonische Sitzung. Unter anderem ging es um die Bezuschussung und Vorfinanzierung von Zoigl-Skulpturen. Der Landkreis Neustadt an der Waldnaab wird die Errichtung der geplanten Objekte in Windischeschenbach, Neuhaus und Eslarn nicht finanziell unterstützen. In der Kreisausschusssitzung wurde der Antrag auf Bezuschussung und Vorfinanzierung der Stadt Windischeschenbach und des Marktes Eslarn abgelehnt – bei drei Gegenstimmen. Stattdessen wolle man sich von Landkreis-Seite aus an Werbemaßnahmen rund um den Zoigl beteiligen.

Außerdem wurde eine Kooperationsvereinbarung des Landkreises mit dem Überbetrieblichen Bildungszentrum Ostbayern zum Betrieb der kommunalen Fachschule für Elektrotechnik in Weiherhammer geschlossen. Und auch über die Schulgelderhöhung waren sich alle einig.

In der Sitzung wurde sich auch über den Kreishaushalt für das Jahr 2017 beraten. Dieser soll am 3. April dann vom Kreistag verabschiedet werden. Im Entwurf hat er ein Gesamtvolumen von gut 105,8 Millionen Euro. (ab)