Oberpfalz TV

Nittenau: „Der Stoapfälzer Jedermann“

Anton Jedermann ist ein reicher Gutsherr, der sich mit großer Klugheit und Umsicht ein Vermögen geschaffen hat. Er feiert mit seinen Freunden regelmäßig Feste und ist im allgemeinen zwar kein schlechter Kerl, schafft es aber das Leid anderer und auch die Tatsache, dass das Leben begrenzt ist, vollkommen auszublenden. Als der Tod eines Tages an seine Tür klopft, schlägt Jedermanns letzte Stunde und er erkennt, dass ihm in seiner Not sein Besitz nichts nützt.

25 Jahre feiert der Theater- und Festspielverein Nittenau in diesem Jahr. Zu diesem Jubiläum wird im Steinbruch bei Nittenau „Der Stoapfälzer Jedermann“ aufgeführt. Autorin Christina Fink-Rester schrieb die Inszenierung des weltberühmten „Jedermann“ speziell für das 25-jährige Jubiläum. Vereinsvorsitzender Albert Meierhofer spielt im Stück den Jedermann. Man ist sich einig, dass das Stück zeitlos ist. Die Premiere des Stücks ist am 11. August im Steinbruch bei Nittenau. (dh)