Volksbegehren Artenvielfalt braucht 1 Million Stimmen

Der Freistaat Bayern ist das artenreichste Bundesland Deutschlands. Um die 35.000 verschiedene Arten leben hier, manche davon sogar einzig und allein in Bayern. Doch diese Artenvielfalt ist bedroht und nimmt mehr ab. Rund ein Viertel aller Tiere die in Bayern leben bewertet die Rote Liste des Bayerischen Umweltministeriums als verschollen, ausgestorben oder bedroht. Beispielhaft für die abnehmende Biodiversität hierzulande sind die Bienen. Von 515 bayerischen Bienenarten sind über die Hälfte bedroht oder bereits ausgestorben.

Genau hier setzt jetzt das Volksbegehren Artenvielfalt an. Initiiert von der ödp, sind inwzischen der Landesbund für Vogelschutz, der Bund Naturschutz in Bayern und Bündnis 90/Die Grünen an dem Projekt beteiligt. Vom 31.01.2019 bis zum 13.02.2019 haben alle wahlberechtigten bayerischen Bürger die Möglichkeit sich in den Rathäusern in dieses Volksbegehren einzutragen. Für eine Anpassung und Verbesserung des Naturschutzgesetzes werden eine Million Stimmen benötigt.
(ac)