Oberpfalz TV

Nürnberg/Prag: Wanderführer „Die Goldene Straße“ vorgestellt

Die Goldene Straße war eine wichtige Handelsroute zwischen Nürnberg und Prag. Sie diente als wichtigste Verbindung zwischen Böhmen und den Handelsstädten Nürnberg und Frankfurt. Besondere Bedeutung erlangte sie unter Karl IV. im 14. Jahrhundert. Er machte sie zu einer zollfreien Straße.
Geschützt wurde sie durch zahlreiche Burgen und Festungen. Noch heute sind Spuren von diesen Bauten entlang der Straße zu finden.

Der Altenstädter Rainer Christoph bemüht sich seit vielen Jahren um die Bekanntheit der Goldenen Straße. Er hat mit seinem Verein Goldene Straße e.V. Schulpartnerschaften auf deutscher und tschechischer Seite etabliert. Er nutzte die alte Handelsroute, um Kontakte zu knüpfen. Jetzt dient sie ihm auch als Buchvorlage. Er ist einer der Autoren des Ausflugsführers „Die Goldene Straße – 11 1/2 Tagesetappen auf dem Königsweg von Nürnberg nach Prag“.

Zusammen mit Martin Droschke stellt er eine Wander- oder Radroute von Nürnberg nach Prag vor. (eg)