Obduktionsergebnisse liegen vor – 92-Jähriger mit tödlichen Stichverletzungen gefunden

Das Obduktionsergebnis des 92-jährigen Mannes, der mit Stichverletzungen aufgefunden wurde, liegt vor: Hinweise auf ein Fremdverschulden haben sich bisher nicht ergeben.

Der 92-Jährige ist vor zwei Tagen mit Stichverletzungen in seinem Zimmer in einem Amberger Seniorenheim gefunden worden. Der Rettungsdienst begann sofort nach Eintreffen mit Reanimationsmaßnahmen. Der Notarzt konnte aber nur noch den Tod des 92-Jährigen feststellen. Zur genauen Klärung der Todesursache wurde eine Obduktion beim Institut für Rechtsmedizin in Erlangen in Auftrag gegeben – diese brachte heute das Ergebnis: Keine Hinweise auf ein Fremdverschulden oder einen Unfall, so das Polizeipräsidium Oberpfalz.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Amberg sind noch nicht abgeschlossen und laufen in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Amberg weiter.
Für gewöhnlich berichten wir nicht über Suizide oder Suizidversuche. Aufgrund der Umstände in diesem Fall und der neuen Details von heute, haben wir uns entschieden über diesen Vorfall zu berichten. Sollten Sie selbst Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte umgehend an den Krisendienst unter der bayernweit einheitlichen Nummer 0800-655 3000.

(vl)