Oberliga Süd: Alec Zawatsky verstärkt den EVW

Die Blue Devils Weiden sind nochmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Stürmer Alec Zawatsky verstärkt ab sofort den EVW.

 

Die Blue Devils Weiden sind auf der Suche nach einer Verstärkung für ihre Offensive in Nordamerika fündig geworden. Der 21-jährige Alec Zawatsky wechselt mit sofortiger Wirkung in die Oberpfalz. Der junge Kanadier, der auch eine deutsche Staatsbürgerschaft besitzt und dadurch keine Kontingentstelle besetzt, war zuvor für die Yorkton Terriers in der SJHL im Einsatz. Zuvor war der Linksschütze in der starken Western Hockey League für verschiedene Teams auf dem Eis. In 107 Partien erzielte Zawatsky 36 Scorerpunkte. 

 

„Ich hatte sehr gute Gespräche mit Ken Latta. Ich denke, dass Weiden für mich der richtige Ort ist, um meine Profikarriere zu starten. Ich werde hart arbeiten und das umsetzen, was von mir
gefordert wird."

Alec Zawatsky, Stürmer Blue Devils Weiden

 

Von seinem Vater habe er nur Gutes über Eishockey in Bayern gehört. Er habe ihm außerdem erzählt, dass der EV Weiden ein Club mit großer Tradition und großartigen Fans sei, so Zawatsky. Sein Vater spielte selbst neun Jahre in Deutschland, für Straubing, Deggendorf, Neuwied und Landshut.

 

Durch den jungen Kanadier bekommt der Kader der Blue Devils nochmal etwas mehr Tiefe. Grade jetzt wo Martin Heinisch, Tomas Rubes und vielleicht auch Louis Latta verletzt ausfallen. „Der Kontakt zu Alec kam über den sportlichen Leiter der Straubing Tigers, Jason Dunham, zustande. Alec ist ein junger, talentierter Spieler, der in den kanadischen Juniorenligen überzeugen konnte. Er ist ein Teamplayer und bringt in der Tiefe mehr Qualität in unsere Mannschaft. Ich freue mich, dass er sich für die Blue Devils entschieden hat“, erklärt Blue Devils Coach Ken Latta.

 

Alec Zawatsky ist bereits in Weiden, befindet sich allerdings noch in Quarantäne. Sollte der Corona-Test nach der Quarantäne negativ ausfallen, steht einem Debüt am Sonntag in Füssen nichts im Wege. (ac)