Oberliga Süd: Blue Devils Weiden vs Höchstadt Alligators 6:3

Wie wichtig im Eishockey das Überzahlspiel sein kann, dafür war das Duell zwischen den Blue Devils Weiden und den Höchstadt Alligators ein absolutes Paradebeispiel. Beim 6:3 Heimsieg gegen den HEC erzielten die Weidener vier ihrer sechs Tore aus Überzahlsituationen.

Über weite Strecken war das Spiel ein Duell auf Augenhöhe. Das spiegelte sich auch in der Torschussstatistik wieder. 9:9 im ersten drittel und 12:12 im zweiten Drittel. Den Unterschied machte die Ausbeute. Weiden nutzte beide Überzahlsituationen in Durchgang eins, Pronath (13.) und Homjakovs (15.) drehten die frühe Alligators Führung (Seewald, 2.). Vojcak traf in der 18. Minute dann zum erneuten Ausgleich. Im Mittelabschnitt war es dann erneut die Blue Devils Überzahl die für Zählbares sorgte. Zwei Mal vollendete Kapitän Ralf Herbst (25., 26.) einen wunderbar einstudierten Spielzug und brachte sein Team damit auf die Siegerstraße. Für die Alligators reichte es nämlich nur noch zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch Grau (29.). Den Endstand besorgten Palka (40.) und Latta per Empty Net Goal 13 Sekunden vor der Schlusssirene. (ac)