Nördl. Oberpfälzer Wald: Für mehr Selbstbewusstsein der Region

Der Geheimtipp für Naturliebhaber, die das Besondere suchen, die gerne weitab von großen Tourismusströmen Zwiesprache mit der Natur halten und einfach mal die Seele baumeln lassen wollen. So beschreibt sich der Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald auf seiner Homepage selbst. Fakt ist: Den Naturpark gibt es bereits seit 1975. 2017 war damit bereits das 42. Jahr. Und auf das blickten die Mitglieder jetzt positiv zurück. Denn neben dem Abschluss von Projekten sei auch die Mitgliederzahl wieder gestiegen.

269 Mitglieder – darunter Kommunen aus den Landkreisen Neustadt an der Waldnaab und Tirschenreuth, sowie die Stadt Weiden und diverse Verbände und Landwirte – hat der Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald mittlerweile. Und nicht nur diesbezüglich konnte Wolfgang Lippert, Tirschenreuths Landrat und 2. Vorsitzender des Naturparks, bei der Jahresmitgliederversammlung in Neustadt an der Waldnaab positives zu berichten.

So wurden in den vergangenen Monaten etwa 95 neue Übersichtstafeln in den 43 Mitgliedsgemeinden aufgestellt. Zudem gab es viele Landschaftspflegemaßnahmen und auch die Ausstellung „Lindenzauber“. Auch beim Blick auf das auf das aktuelle Jahr stehen einige Projekte an, die den Naturpark voranbringen sollen. Für mehr Selbstbewusstsein der Region!

Mehr Informationen zu aktuellen Projekten und Veranstaltungen des Naturparks Nördlicher Oberpfälzer Wald finden Sie im Internet unter www.naturpark-now.de. (nh)