Oberpfalz TV

Oberpfalz: 25 Jahre Telefonseelsorge

Pro Jahr gehen laut Dr. Friedrich Dechant bei der Telefonseelsorge in der mittleren und nördlichen Oberpfalz rund 20.000 Anrufe ein. Dechant ist der Leiter der Telefonseelsorge, der diese Einrichtung als äußerst wichtig erachtet. Die Probleme hätten sich in den Vergangenen Jahren dabei kaum verändert. Nach wie vor seien die Gründe vieler Anrufe Einsamkeit, Stress in der Beziehung oder Ärger in der Familie.

Im Haus Johannisthal bei Windischeschenbach gibt es zurzeit eine kleine Ausstellung zum Thema Telefonseelsorge. Es handele sich dabei zwar nur um 5 Bilder und eine Skulptur, so Dechant, es würden aber wichtige Denkanstöße zu diesem Thema gegeben werden.

Die Telefonseelsorge sucht übrigens immer nach ehrenamtlichen Mitarbeitern. Diese werden in 120 Seminarstunden in Gesprächen geschult. Es seien 30 Abende à 3 Stunden innerhalb von eineinviertel Jahren zu absolvieren. Derzeit hat die Telefonseelsorge Nordoberpfalz 73 ehrenamtlich Tätige.
(tb)