Oberpfalz: 55.000 Euro für Digitale Gründerinitiative

Das Projekt „Digitale Gründerinitiative Oberpfalz“ wird im Jahr 2021 mit 55.000 Euro zusätzlich gefördert. Das hat CSU-Landtagsabgeordneter Stephan Oetzinger heute bekannt gegeben.

„Ich freue mich sehr, dass es gelungen ist, über die so genannte Fraktionsreserve eine kräftige Unterstützung für die Digitale Gründerinitiative Oberpfalz (DGO) zu erreichen“, so der CSU-Landtagsabgeordnete Dr. Stephan Oetzinger. Demnach fördert auf Initiative von Dr. Oetzinger der Freistaat auf Antrag der CSU-Landtagsfraktion das Projekt mit 55.000 Euro zusätzlich im Jahr 2021. Die Investitionsmittel sollen dem DGO-Standort Weiden für die Infrastruktur in den Gründungsflächen zugutekommen. Unter anderem soll dadurch die EDV-Ausstattung und Mobiliar für zusätzliche Räumlichkeiten finanziert werden. Hier steht eine Anmietung von Räumen im ehemaligen Telekom-Gebäude in der Oberen Bauscherstraße als DGO-Erweiterungsfläche an.

Bisher ist die DGO neben ihrem Standort in Amberg im 1. Obergeschoß des E-House auf dem Campus der OTH in Weiden am Hetzenrichter Weg mit einer Fläche von 170 Quadratmetern untergebracht. Seit der Initiierung konnten hier bereits neun Start-Ups den Start in die unternehmerische Selbstständigkeit tätigen, so dass im E-House alle DGO-Räumlichkeiten nun nach kurzer Zeit voll ausgeschöpft sind. Daher erfolgt in einem nächsten Schritt eine Expansion der DGO in Weiden in die Obere Bauscherstraße auf zusätzliche rund 400 Quadratmeter.

Die Digitale Gründerinitiative Oberpfalz (DGO) ist ein gemeinschaftliches Projekt. Die R-Tech GmbH als Leadpartner kooperiert dabei mit der OTH Amberg-Weiden, der OTH Regensburg, der Universität Regensburg und dem IT-Sicherheitscluster. Ziel ist der Aufbau einer nachhaltigen Gründungskultur über Netzwerke und die Auslösung von Existenzgründungen im Bereich Digitalisierung in der gesamten Oberpfalz. Die Initiative wird durch das Bayerische Wirtschaftsministerium seit 2017 gefördert, und am Hochschulstandort Amberg-Weiden von Prof. Dr. Wolfgang Weber und M.Sc. André Pscherer organisiert.

„Die Digitale Gründerinitiative Oberpfalz ist ein Musterbeispiel für den Wissenstransfer von der Hochschule in die regionale Wirtschaft und ist ein zentraler Baustein des Erfolgs unserer Hochschule,“ betont MdL Dr. Oetzinger. „Die DGO ist wirklich ein Erfolgsmodell für Existenzgründungen in der digitalen Welt gerade in unserer ländlichen Region, und zeigt, dass bei uns ein enormes Gründungspotential für Zukunftsthemen vorhanden ist,“ pflichtet Prof. Dr. Weber Oetzinger bei.

(vl)