Oberpfalz: Arzneimittel in der Schwangerschaft

So wenig wie möglich! Das ist die Faustformel bei der Medikamenteneinnahme in der Schwangeschaft. Doch was ist, wenn man krank ist oder Schmerzen hat?

Eine Schwangerschaft ist für werdende Mütter eine ganz besondere Zeit. Die Vorfreude auf das Kind wird oft auch von Unsicherheit und Ängsten begleitet, vor allem dann wenn es darum geht Medikamente einzunehmen. Grundsätzlich sollte man hier nämlich sehr genau aufpassen.

Vorsicht bei der Medikamenteneinnahme
Denn es gibt einige Medikamente, die die Entwicklung des Kindes beeinflussen können oder nur in bestimmten Schwangerschaftswochen gefährlich für das Kind sind. Aber genau so viele Arzneimittel gibt es auch, die während der Schwangerschaft eingenommen werden dürfen.

Arzt oder Apotheker beraten gerne
Deshalb lohnt sich immer der Besuch beim Arzt oder Apotheker. Er kann passgenau beraten. So können auch die unterschiedlichsten Beschwerden auch während einer Schwangerschaft ohne Risiko fürs Kind gelindert werden.

(exb)