Oberpfalz: Bilanz Blitzmarathon 2019

365 Geschwindigkeitsüberschreitungen und damit 75 weniger als noch beim Blitzmarathon 2018. So die Bilanz des Blitzmarathons 2019.

Zwischen Mittwoch 06:00 Uhr und Donnerstag 06:00 Uhr kontrollierte die Polizei mit Hilfe von Einseitensensoren, Laser-Messgeräten und Multanova Radargeräten 10.559 Fahrzeuge. Auf die zu schnellen Verkehrsteilnehmer kamen oder kommen, je nach Höhe der Geschwindigkeitsüberschreitung gestaffelt, Verwarnungsgelder oder Anzeigen mit Punkten und gegebenenfalls Fahrverboten zu.

Den traurigen Höchstwert in der Oberpfalz erreichte ein Motorradfahrer am Mittwochnachmittag gegen 14:40 Uhr. Auf der Staatsstraße 2660 im Gemeindebereich Barbing war er mit 133 km/h unterwegs – erlaubt gewesen wären allerdings nur 70 km/h. Der Motorradfahrer hat nun mit einem Bußgeld von 275 Euro, zwei Punkten und einem Monat Fahrverbot zu rechnen.

Auch andere wichtige Themen der Verkehrssicherheit verloren die Beamten nicht aus den Augen und beanstandeten Fahrzeuglenker auch wegen anderer Verstöße. So sahen sich die Verkehrsteilnehmer in insgesamt 74 Fällen mit Ahndungen wegen unter anderem nicht angelegter Sicherheitsgurte oder benutzter Mobiltelefone während der Fahrt konfrontiert.