Oberpfalz: Blitzeis sorgt für Chaos

Das Glatteis heute Morgen hat in der Oberpfalz zu zahlreichen Unfällen geführt. Über 100 Einsätze meldte die Polizei bereits um 10:00 Uhr am Vormittag. Außerdem sorgte das Eis für Behinderungen im Zugverkehr. Der deutsche Wetterdienst gab Warnungen für die gesamte Oberpfalz heraus. In Tirschenreuth fiel – außer an den Berufsschulen – überall der Unterricht aus. Obwohl die Streuwägen bereits seit den frühen Morgenstunden unterwegs waren, bildete sich durch den feinen Regen und die gefrorenen Straßen immer wieder neues Eis. Die Innenstädte in Tirschenreuth und Eschenbach mussten deshalb sogar komplett für den Verkehr gesperrt werden, wie OberpfalzECHO meldet.

In Dobrigau bei Mitterteich rutschte ein Milchtransporter von der Straße und krachte in eine Garage. Verletzt wurde dabei niemand. Entgegen erster Meldungen ist das Gebäude auch nicht einsturzgefährdet.

Auch in Erbendorf kam es heute früh zu Blitzeis auf den Straßen. An der Grund- und Mittelschule fiel der Unterricht aus. Weil einige Familien offenbar zu spät oder gar nicht über den Ausfall informiert wurden, erschienen viele Kinder trotzdem. Diese vertrieben sich die Zeit mit dem Herumschlittern auf dem Eis. Kalt erwischt hatte es jedoch den Winterdienst. Durch die Glätte glich die Fahrt auf dem Eis einer Rutschpartie. Auf der B 22 zwischen Weiden und Bayreuth ging teilweise nichts mehr. Die Feuerwehr musste auf ihren LKW Schneeketten aufziehen. (rw/eg)