Oberpfalz: DGB-Aktionen zum 1. Mai

Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat wegen der Coronapandemie auch in diesem Jahr die Maikundgebungen abgesagt. Schweren Herzens, wie es in der Oberpfalzzentrale in Regensburg heißt.

Eine kleinere Aktion gab es jedoch in Windischeschenbach, wo auch in diesem Jahr wieder der sogenannte Freiheitsbaum aufgestellt wurde. Dies geschieht immer traditionellerweise einen oder zwei Tage vor dem 1. Mai. Der 1. Mai steht dieses Jahr unter dem Motto „Solidarität ist Zukunft“. Die Gewerkschaften kritisieren, dass in Coronazeiten vor allem die Menschen betroffen sind, die eh schon benachteiligt seien. Wie beispielsweise Menschen in prekärer Beschäftigung, in der Altenpflege oder Kinder aus bildungsfernen Haushalten. Die Coronakrise verschärfe diese Konflikte noch.

In Amberg, Weiden und Hirschau gibt es kleine Aktionen zum 1. Mai, zu denen es aber keine Einladung gibt, weil alle Kundgebungen abgesagt sind. Der DGB verweist auf den Livestream auf der Webseite des DGB, auf facebook und youtube. Das Programm beginnt am Samstag um 14 Uhr und dauert eineinhalb Stunden.

(tb / Videoreporter: Heinrich Huschka)