Oberpfalz: Gemeinsam Bayern die Nacht zurückgeben

Gemeinsam Bayern die Nacht zurückgeben!

Die Nacht wird immer heller – ob Straßenbeleuchtung, Gebäudestrahler und leuchtende Werbetafeln. Doch die Beleuchtung hat bedrohliche Folgen für Instekten, wie viele Studien belegen. Der LBV will darauf jetzt aufmerksam machen und hat die Aktion Earth night der „Paten der Nacht“ ins Leben gerufen. Bei der Aktion sollen ab 22 Uhr bundesweit alle das nächtlie Kunstlicht reduzieren oder ganz auszuschalten.

„Es ist selbstverständlich, dass wir den Wasserhahn zudrehen, wenn wir kein Wasser mehr brauchen. Genauso selbstverständlich muss es sein, das Licht auszuschalten, wo es sein, das Licht auszuschalten, wo es nicht benötigt wird. Für den LBV war es selbstverständlich diese Aktion in Bayern zu unterstützen, da wir uns bereits beim erfolgreichen Volksbegeheren Artenvielfalt gegen die Lichtverschmutzung stark gemacht haben.“ – LBV-Vorsitzender Dr. Norbert Schäffer.

Ziel der Aktion ist einen naturschonenden Umgang mit der Ressource Licht sowie ein allgemeines Umdenken zu fördern.

Hintergrund:

Eine Studie der Universität Mainz hat ergeben, dass alleine an deutschen Straßenlaternen im Schnitt eine Milliarde Insekten verenden. Die Lichtverschmutzung wird deshalb nebem dem Pestizideinsatz als eine der Hauptursachen für den starken Rückgang der Biomasse fliegender Insekten angeführt. Die Folgen für die Ökosysteme sind schwerwiegend:

„Insekten nehmen eine essenzielle Rolle in der Natur ein. Sie bestäuben Blüten und verwerten organische Stoffe, gleichzeitig bilden sie die größte und wichtigste Nahrungsquelle im Tierreich. Der Verlust der Insekten schränkt nicht nur die Artenvielfalt ein, er wirkt sich massiv auf unsere Lebensgrundlage aus.“ – LBV-Artenschutzreferentin Dr. Miriam Hansbauer

Erste Erfolge:

Seit dem Volksbegeheren Artenvielfalt gibt es neue Beschränkungen für Außenbeleuchtung. So ist es leit vergangenem Jahr verboten, die Fassaden baulicher Anlagen der öffentlichen Hand nach 23 uhr zu beleuchten, soweit es nicht der öffentlichen Sicherheit dient.

„Was wir brauchen, ist ein tiefgreifendes Umdenken in Wirtschaft und Gesellschaft, um einen bewussten Umgang mit der Ressource Licht herbeizuführen.“ – LBV-Vorsitzender Dr. Norbert Schäffer