Oberpfalz: LTO sagt Dezember-Veranstaltungen ab

Der Lockdown light wird vorerst bis mindestens 20. Dezember verlängert. Das Landestheater Oberpfalz bedauert die Entscheidung und sagt nun auch die Termine für Dezember ab.

Die Wiederaufnahme von Ox & Esel und weitere Vorstellungen von Cyrano de Bergerac, die für die Adventswochenenden in der Max-Reger-Halle geplant waren, können wegen der Verlängerung nicht wie geplant stattfinden. Außerdem fällt der Ersatztermin von Rising Storm am 20. Dezember dem Lockdown zum Opfer. Das Konzert musste bereits im Kulturherbst wegen Corona entfallen.

Wir wollen im neuen Jahr noch einen Termin für das Konzert finden, allerdings müssen wir jetzt erst mal abwarten. Weil wir aktuell nicht absehen können, wann genau dieser Termin sein wird, bleibt uns vorerst nur die Absage.

Till Rickelt, der künstlerische Leiter LTO

Bis das LTO wieder auf der Bühne stehen darf, nutzen die Schauspieler jede Gelegenheit, um den Kontakt zum Publikum zu halten. Aktuell bereitet das LTO einen Beitrag für den gemeinsamen Aktionstag aller im deutschen Bühnenverein organisierten Theater und Orchester am 30.11. vor. Außerdem prüfen sie verschiedene Optionen, Teile des Repertoires online verfügbar zu machen.

Wer das Landestheater Oberpfalz bereits vermisst, kann auf dem YouTube Kanal des Landkreises Neustadt den Beitrag zur NEWCouch-Kulturwoche sehen oder auf den Social Media Plattformen Facebook und Instagram mit ihnen in Kontakt bleiben. „Die Planungen für Dezember waren leider umsonst. Wir vermissen unsere Gäste und hätten gerne gespielt. Wir stecken gerade mitten in den Vorbereitungen für das nächste Jahr und hoffen, dass wir möglichst bald wieder richtig aktiv sein können“, sagt Wolfgang Meidenbauer, der Geschäftsführer des Landestheaters.

(vl)