Oberpfalz: Mentoren für Pflege

"Mentoren für Pflege" kümmern sich um Azubis und Studierende in Pflegeberufen. 

Seit Herbst vergangenen Jahres gibt es vom Landesamt für Pflege in Amberg ein besonderes Angebot für Auszubildende in Pflegeberufen. Mentoren des Landesamtes kümmern sich nämlich um die Azubis, sollten diese Probleme haben. Auf der Internetseite des Landesamtes für Pflege heißt es dazu: „Ihr lernt in der Schule, wie die Pflege theoretisch funktioniert. Im Krankenhaus oder Pflegeheim läuft aber leider selten etwas genauso, wie es im Lehrplan steht – das kann stressen.“

In einem derartigen Fall beraten dann die Mentoren, die übrigens auch tätig werden, wenn die Azubis mit Situationen wie sterbende Patienten konfrontiert werden. Für Prof Dr. Michael Schneider, dem Leiter des Mentorenteams, ist es äußerst wichtig, in den unterschiedlichsten Fällen Hilfestellung zu geben. Eines der Ziele ist es, Ausbildungsabbrüche zu verhindern.

Nähere Infos zum Angebot gibt es auf den Internetseiten des Landesamtes für Pflege unter mfp.bayern.de

(tb)

OTV-Talk: Mentoren für Pflege