Oberpfalz: Neue Betrugsmasche im Zusammenhang mit der Corona-Impfung

Das Polizeipräsidium Oberpfalz warnt vor einer neuen Betrugsmasche: Bürger werden zu einer angeblichen Corona-Impfung gegen Bezahlung aufgefordert.

Es werden häufig ältere Menschen von den Betrügern angerufen. Laut dem Polizeipräsidium Oberpfalz werden die Senioren gebeten sich zu einer bestimmten Uhrzeit an einen genannten Ort zu begeben. Um sich Impfen zu lassen sollen sie einen größeren Geldbetrag mitbringen.

In anderen Betrugsfällen werden auch Termine zur Impfung angeboten. Die Impfung würde vollständig von der Krankenkasse übernommen werden, jedoch sei eine Vorauszahlung notwendig.

Das Polizeipräsidium Oberpfalz weist darauf hin:

◦ Die Corona-Impfung ist für alle Bürger kostenfrei
◦ Bürger werden zu Corona-Impfungen nicht eingeladen, sondern müssen sich aktiv beim Impfzentrum, oder über die Telefonnummer 116 117 anmelden
◦ Impfungen werden ausschließlich in Impfzentren und in Alten- und Pflegeheimen durch mobile Impfteams durchgeführt

Die Polizei bittet: Machen Sie Angehörige und Bekannte, insbesondere ältere Menschen, auf diese Kriminalitätsform aufmerksam!

(lm)