Oberpfalz: Oberpfalz Marketing präsentiert den Oberpfalz Kalender 2021

Der neue Oberpfalz Kalender für das Jahr 2021 ist da. Druckfrisch präsentierte Franz Löffler, 1. Vorsitzender des Oberpfalz Marketings und Bezirkstagspräsident, den beliebten Kalender im Chamer Landratsamt. Er ist das Ergebnis des Fotowettbewerbs #meineoberpfalz, den das Oberpfalz Marketing inzwischen schon seit mehreren Jahren veranstaltet. Eine Ausstellung zum Fotowettbewerb gibt es auch – allerdings nicht wie gewohnt als Wanderausstellung durch die ganze Oberpfalz, sondern als digitale Variante.

Was für ein Jahr neigt sich dem Ende zu! In diesem Jahr war vieles nicht so, wie wir es gewohnt sind. Auch beim Oberpfalz Marketing hieß es oft umplanen und flexibel sein. Doch der Fotowettbewerb #meineoberpfalz war auch 2020 eine feste Größe, dem die Corona-Pandemie nichts anhaben konnte. „Unsere Region ist wunderschön und Fotografieren geht auch mit Sicherheitsabstand“, so Franz Löffler, 1. Vorsitzender des Vereins, der begeistert von den zwölf Motiven auf den Kalenderblättern ist. Selbst mit Reisebeschränkungen würden rund um die eigene Haustür immer noch genug schöne Ecken und Winkel bleiben, um solch wunderbare Aufnahmen zu machen, stellt Löffler weiter fest. Gerade in Zeiten wie diesen könne der Oberpfalz Kalender auch ein Mutmacher sein: „Wir können dankbar sein, dass wir hier leben dürfen. Und diesem Gefühl kann auch eine Corona-Pandemie nichts anhaben“, ist Löffler überzeugt.

Bild: Miriam Herling

Wo bekomme ich den Oberpfalz Kalender?

5.000 Kalender verschenkt das Oberpfalz Marketing in diesem Jahr, die meisten davon liegen ab Mitte Dezember in den Landratsämtern und weiteren öffentlichen Stellen aus. Außerdem haben die Besucher der Website www.oberpfalz.de, die Messenger-Abonnenten und die Fans und Follower des Oberpfalz Marketings auf Facebook und Instagram ab kommender Woche die Chance, sich eines der begehrten Exemplare zu sichern. Wie, das erfährt man auf den jeweiligen Kanälen. Aber es heißt schnell sein, denn die kostenlosen Kalender sind begehrt und rasch vergriffen.

Ausstellung digital

Dem Corona-Virus doch zum Opfer gefallen ist allerdings die Ausstellung zum Fotowettbewerb #meineoberpfalz. Zumindest analog. Doch es gibt ein Trostpflaster: „Alle 108 Finalbilder zu den zwölf Monatsmottos finden sich in einer digitalen Ausstellung wieder.

Unter www.oberpfalz.de/virtuelle-ausstellung können sich alle, die sich für die Fotos interessieren, quer durch die ganze Oberpfalz klicken. Ein perfektes Vorhaben für einen Advents-Winterabend zu Hause“, findet Christoph Aschenbrenner, Geschäftsführer beim Oberpfalz Marketing. „Wir haben die Fotos nach ihren Aufnahmeorten abgebildet und mit dem jeweiligen Link zum Instagram-Account der Fotografinnen und Fotografen versehen. So weiß man gleich, in welchem Landkreis das jeweilige Bild fotografiert wurde“, erklärt Aschenbrenner das Konzept der digitalen Ausstellung.

Über den Fotowettbewerb

Wer auf Instagram nach dem Hashtag #meineoberpfalz sucht, dem werden tausende grandiose Bilder angezeigt. Jeden Monat ruft das Oberpfalz Marketing Fotografen auf, Aufnahmen aus der Oberpfalz bei Instagram zu posten – monatlich unter einem anderen Motto. Wer seine Bilder mit dem Hashtag #meineoberpfalz verschlagwortet, nimmt automatisch am Fotowettbewerb teil. Auch in der Facebookgruppe Oberpfalzfotos können Fotografen mit einem Post ihres Bildes teilnehmen. Aus allen eingereichten Bildern wählt das Oberpfalz Marketing am Ende des Monats neun Finalisten, aus denen die Besucher der Website www.oberpfalz.de per Abstimmung ihren Favoriten wählen können. Das Foto mit den meisten Stimmen, der Monatssieger, kommt in den Oberpfalz Kalender. Die neun besten Bilder jedes Monats werden in der Ausstellung gezeigt.

(Bildquelle: Markus Meinke)

(vl)