Oberpfalz/Pfreimd: TenneT stellt möglichen Trassenverlauf vor

Der Stromnetzbetreiber TenneT hat seine vertieften Planungen zum Süd-Ost-Link im Abschnitt D vorgestellt. Das betrifft die Strecke von Pfreimd nach Landshut. Dabei gibt es mehrere Varianten. Der präferierte Trassenverlauf für die Erdverkabelung stellt sich aber so dar:

Die Trasse soll von Pfreimd im Westen der Autobahn Richtung Nabburg laufen. Von dort aus geht sie nach Schwarzenfeld. Dann gibt es zwei mögliche Varianten für den weiteren Verlauf: Entweder die Trasse wandert Richtung Osten und geht von Klardorf dann über Nittenau in Richtung Regensburg, oder sie wird weiter im Westen der Autobahn bleiben und von Klardorf über Burglengenfeld und Kallmünz in Richtung Regensburg verlegt.

Dieser Korridor ist nach wie vor ein Vorschlag. Er wird nun bei der Bundesnetzagentur eingereicht. TenneT will nun an Informationständen über den Verlauf informieren. Die Pläne werden außerdem ausgelegt und die formelle Beteiligung ermöglicht. Mit einer endgültigen Festlegung eines Trassenverlaufs rechnet TenneT in der zweiten Jahreshälfte 2019. Den vorgeschlagenen Trassenverlauf finden Sie hier:

Herunterladen

oder hier:

https://www.tennet.eu/de/unser-netz/onshore-projekte-deutschland/suedostlink/aktueller-planungsstand/kartenmaterial-zu-den-unterlagen-nach-8-nabeg/

 

Grafik: TenneT