Oberpfalz TV

Oberpfalz: Region bleibt Spitzenreiter

Die Oberpfalz ist Spitzenreiter. Mit einer Arbeitslosenquote von 2,8% hat die Oberpfalz weiterhin den niedrigsten Wert im Bayernvergleich. Die Bundesagentur für Arbeit hat heute die Arbeitsmarktzahlen für den Monat August veröffentlicht. Wie im bayernweiten Trend ist die Zahl der arbeitslos gemeldeten Personen in der Oberpfalz aber gestiegen.

In Schwandorf meldet die Bundesagentur für Arbeit im August eine Arbeitslosenquote von 2,8 Prozent. 6.737 Personen haben hier keine Arbeit. Im Vergleich zum Juli bedeutet das einen Anstieg der Quote um 0,2 Prozentpunkte.

Im Bereich der Agentur für Arbeit in Weiden ist die Arbeitslosenquote ebenfalls gestiegen. Hier liegt die Quote bei 4,0 Prozent. 4.729 Menschen sind in diesem Bereich arbeitslos gemeldet. Das sind 471 mehr als im Vormonat.

Die Arbeitslosigkeit ist merklich niedriger als im Vorjahr. Trotzdem hat der Arbeitsmarkt im August jahreszeitlich bedingt etwas an Schwung verloren. Die deutliche Steigerung der Arbeitslosenzahl im Vergleich zum Vormonat kann vor allem auf die Arbeitslosmeldungen von jungen Arbeitnehmern nach Beendigung der Schul- oder Berufsausbildung zurückgeführt werden. (bg)