Oberpfalz TV

Oberpfalz: Tausende Haushalte ohne Telefon und Internet

In weiten Teilen der Oberpfalz sind derzeit in etlichen Haushalten die Festnetzanschlüsse und das Internet ausgefallen. Besonders betroffen sind Amberg, der Landkreis Amberg-Sulzbach, weite Teile von Weiden und der Landkreis Neustadt an der Waldnaab. Grund für die Störung sollen bei Bauarbeiten stark beschädigte Glasfaser- und Kupferkabel sein.

In Amberg und dem Landkreis Amberg Sulzbach sind besonders Kunden von Vodafone und Kabel Deutschland betroffen. In Neustadt an der Waldnaab klagen vor allem Kunden der Telekom über Ausfälle bei Festnetz und Internet. Man arbeite derzeit an der Behebung der Störung. Zum jetzigen Zeitpunkt sei jedoch unklar bis wann der Schaden behoben ist.

Die Telekom hat gegenüber OTV mitgeteilt: „Eine Fremdfirma hat bei Bohrungen längs durch eine Bahnbrücke im Bereich Dr.-Selling-Straße / Ecke Nikolaus-Otto-Straße eines unserer Rohrsysteme mit diversen Glasfaser- und Kupferkabeln stark beschädigt. Dadurch kommt es seit gestern zu Ausfällen im Großraum Weiden in der Oberpfalz. Unsere Technik-Kollegen haben die ganze Nacht hindurch an der Behebung des Schadens gearbeitet. Heute Vormittag haben nun die entsprechenden Spleißarbeiten an den Kabeln begonnen. Dadurch können wir nach und nach die betroffenen Anschlüsse wieder ans Netz bringen. Wann genau die Störung aber komplett behoben sein wird, ist derzeit leider noch nicht absehbar. Unsere Techniker gehen aber davon aus, dass dies noch in dieser Woche der Fall sein wird.

Für die Störungen in Amberg und Umgebung sei eine bei Brückenarbeiten beschädigte Vodafone-Kabeltrasse bei Landshut verantwortlich. Von der Störung seien derzeit 16.000 Haushalte betroffen.