Oberpfalz: Wasserstellen für Vögel und Co.

Kein Regen und anhaltende Hitze:
Was für uns das perfekte Badewetter ist, stellt für die heimischen Gartenvögel und -tiere eine ernste Gefahr da. Durch die Hitze sind viele Wasserstellen ausgetrocknet. Wassermangel bei den Tieren ist die Folge. Um dem entgegenzuwirken, bietet es sich an, Vogeltränken aufzustellen. Damit können sich nicht nur die Vögel erfrischen, sondern auch Igel, Eichhörnchen und andere Gartentiere.

Wichtig ist die Sauberkeit der Vogeltränke. Bei anhaltender Hitze vermehren sich schnell für die Tiere tödliche Krankheitserreger. Einmal täglich sollte die Tränke mit einer Bürste und kochendem Wasser gereinigt werden. Es bietet sich auch an, zwei Bäder im Wechsel zu benutzen.

Auch der Platz spielt eine große Rolle. Gerade Vögel nehmen die Tränken nur an, wenn sie sich sicher fühlen. Da sie beim Baden abgelenkt sind, werden sie zur leichten Beute für anschleichende Katzen. Ideal ist ein gut einsehbarer Platz mit nahegelegenen Büschen und Bäumen, in die sich die Vögel bei Gefahr schnell flüchten können.

Vogeltränken gibt es im Gartenhandel zu kaufen. Alternativ funktioniert auch eine flache Schüssel oder ein Blumentopf-Untersetzer. Zwischen 2,5 cm und 10 cm Wassertiefe und ein rauer Boden für den Halt sollten vorhanden sein. Zusätzlich kann ein Sandbad aufgestellt werden, in dem sich die Tiere von Parasiten befreien. (ls)