Oberpfalz TV

Oberpfalz: Wintereinbruch sorgt für Unfälle

Es war der erste richtige Wintereinbruch bei uns in der Oberpfalz. Dennoch zeigte sich die Polizei zufrieden. Schneebedingte Unfälle habe es nämlich nur wenige gegeben. Hans-Peter Klinger von der Polizeiinspektion Amberg sagte gegenüber OTV: „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sich der Autofahrer auf die Straßenverhältnisse einstellt, wenn er den Schnee sieht. Gefährlicher wird es, wenn die Autofahrer nicht wahrnehmen, dass die Straßen glatt sind.“

Auch in Weiden gab es nur wenige witterungsbedingte Unfälle. Allein im Stadtgebiet seien es nur 2 gewesen, so Thomas Fritsch.

Sollte uns ein schneereicher Winter bevorstehen, dann sind die Betriebshöfe gewappnet. In Amberg habe man 2.000 Tonnen Salz gebunkert. Zu einem Engpass wie vor 7 Jahren werde es deshalb nicht kommen, so Josef Alzinger, der Leiter des Betriebshofes.

Eine erste Bilanz ergab folgende Landkreis-Bilanz:

Amberg-Sulzbach                                  14 Verkehrsunfälle

Cham                                                       ein Verkehrsunfall

Neumarkt                                                 elf Verkehrsunfälle

Regensburg                                            neun Verkehrsunfälle

Schwandorf                                            elf Verkehrsunfälle

Tirschenreuth                                         zwei Verkehrsunfälle

(tb)