Oberpfalz: Zahlreiche Zuschüsse der Bayerischen Landesstiftung

Zahlreiche Zuschüsse der Bayerischen Landesstiftung fließen in die Oberpfalz. Diese seien wertvolle Hilfen zur Durchführung baulicher Maßnahmen an Denkmälern und historischen Gebäuden, so Landtagsabgeordnete Annette Karl (SPD). Die Beschlüsse lauten:

  • Der Kath. Kirchenstiftung Hohenthan wird zur statischen Instandsetzung der Kirch- und Friedhofsmauer (Bereich I und II) der Kath. Pfarrkirche St. Bartholomäus in Hohenthan, Stadt Bärnau, ein Zuschuss in Höhe von 33.500 € bewilligt.
  • Dem Antragsteller wird zum Einbau neuer Böden in einem Gebäude und Erneuerung der Fenster in einem Gebäude an einem Anwesen in Neualbenreuth-Ottengrün ein Zuschuss in Höhe von 2.250 € bewilligt.
  • Dem Antragsteller wir zur Sanierung eines Anwesens am Marktplatz in Luhe-Wildenau ein Zuschuss in Höhe von 10.200 € bewilligt.
  • Dem Antragsteller wird zum Umbau einer denkmalgeschützten Scheune zu einem Wohnhaus auf einem Anwesen in der Badstraße in Kemnath ein Zuschuss in Höhe von 10.200 € bewilligt.
  • Der Kath. Kirchenstiftung Oberlind wird zur Sanierung des Dachstuhls über dem Altarraum in der Kalvarienbergkirche „Unsere liebe Frau“ in Vohenstrauß ein Zuschuss von 3.126 € bewilligt.
  • Dem Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab wird zur Grundsanierung des Landratsamtes (ehem. Pflegschloss) am Karlsplatz 29 in Eschenbach ein Zuschuss in Höhe von 85.000 € bewilligt.
  • 140.000 Euro erhält die Regens-Wagner-Stiftung für die Instandsetzung und den Umbau im Bauabschnitt I des Klosters in Michelfeld.
  • 17.600 Euro fließen zugunsten der Katholischen Kirchenstiftung Michelfeld für die substanzerhaltenden statischen Sanierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen an der Ortskapelle in Nasnitz.

Die Unterstützung aus der Bayerischen Landesstiftung trägt dazu bei, dass unsere Gebäude und Denkmäler saniert und erhalten werden können und somit unsere Heimat so liebenswert und einzigartig bleibt.

(Harald Schwartz, CSU-Landtagsabgeordneter)

(Bild: Symbolbild)

(vl)