Oberpfalz TV

Oberpfalz/Berlin: Tag der Pressefreiheit

„Journalismus ist kein Verbrechen!“, das war der Tenor einer Protestaktion zum Tag der Pressefreiheit in Berlin. Reporter ohne Grenzen und Amnesty International nutzen den Aktionstag, um auf die Missstände unter anderem in der Türkei aufmerksam zu machen. Denn dort seien mehr als 100 Journalisten inhaftiert, obwohl sie nur ihren Job gemacht haben, sagte Reporter ohne Grenzen-Geschäfstführer Christian Mihr.

Auch in Deutschland werde die Pressefreiheit immer wieder angegriffen. Meist verbal, durch Äußerungen wie „Lügenpresse“ und dergleichen. Immer öfter würden Journalisten aber auch Opfer von Bedrohungen und Gewalt werden.  Regierungssprecher Steffen Seibert sagte heute Morgen zum Tag der Pressefreiheit: „Wenn wir die Freiheit der Presse verlieren, verlieren wir die Freiheit, uns eine unabhängige Meinung zu bilden. Und am Ende verlieren wir die Freiheit, als offene Gesellschaft zu leben.“ Denn die Pressefreiheit sei ein Grundpfeiler der Demokratie.

Auch Oberpfalz TV schließt sich den Äußerungen von Reporter ohne Grenzen und Steffen Seibert an. Pressefreiheit ist ein hohes Gut, das dringend gewahrt werden muss.(eg)