Pfreimd: Traditionelles Zimmerstutzenschießen

Zimmerstutzenschießen in Pfreimd am Wochenende. Dort hat der Oberpfälzer Schützenbund zusammen mit der Königlich privilegierten Feuerschützengesellschaft Tell Schwandorf zum vierten Mal die alte Tradition aufleben lassen. Insgesamt 95 Teilnehmer konnten dort auf zwei Scheiben schießen: Bei der Jubiläumsscheibe gab es insgesamt 30 begehrte Hutnadeln aus Silber zu gewinnen. Die Gedächtnisscheibe sollte dagegen an Michael Zeiler erinnern, der das traditionelle Zimmerstutzenschießen beim OSB wieder mit ins Leben gerufen hatte. Der Zimmerstutzen ist eine Traditionswaffe, mit der es ab Mitte des 19. Jahrhunderts möglich wurde, im Zimmer und kostengünstiger zur Unterhaltung und auch sportlich zu schießen.

(nh/ Videoreporter: Alfred Brönner)